Unterbarmen

Günter van Ongerbarmen am 26.11.10 08:27, kommentieren

Werbung


Sind Frikadellen Trennkost?

2009 entschloss ich mich am Comedy-Workshop im Allegro teilzunehmen. Mit so viel ernster Arbeit muss man sich Spass erarbeiten. Nach etwa 10 Stunden durften die Teilnehmer dann zum Abschlussabend ihre selbstgeschriebene Story auf die kleine Bühne im Lenneper Rotationstheater bringen.

http://www.youtube.com/watch?v=uvbkhHCKsps

1 Kommentar Günter van Ongerbarmen am 26.11.10 08:22, kommentieren

Dä angere drei Käse hoch vam Loh, Ronald

nett vom Ronald, jetzt hatte auf der Krampenseite einen schönen Beitrag über die Unterbarmer abgelassen, ich stells mal hier ein:

20.11.2010: Als der wackere Ronald 9 Jahre alt war, zog er vom Rand der Stadt in eins ihrer Zentren, ach, was sage ich, DAS ZENTRUM! Das Zentrum hieß Unterbarmen bzw. Friedrich Engels-Allee. Dort wohnte auch ein Knüfftich, der einen echten Pannasch zum Vater hatte. Der Knüfftich hieß Gunnar und war drei Käse hoch. Als er dann größer wurde, mauserte er sich zu einem echten Künstler! Die Sachen, die er so zeichnete, wurden sogar in Ausstellungen rumgezeigt. Später stieg er in die Werbung ein, noch später in die Gastronomie.
Als er von der Tretmühle die Faxen dicke hatte, kaufte er sich eine Bassgitarre. Im Jahr 2010 schaute sich in seiner alten Heimat Unterbarmen um und stellte fest: Die Gegend kann 'n bissken Werbung brauchen! Deswegen sitzt er nun an seinem Rechner und bastelt was zusammen, das nicht nur die Unterbarmer interessieren dürfte.
Und wenn ihr beim Werden und Wachsen einer neuen Päätsch dabei sein wollt, die nicht nur die gegenwärtige Ongerbarmer Kultur pflegen, sondern auch 'n paar Ongerbarmer Jonges aller Altersgruppen vorstellen will, die von alten Zeiten berichten, gehst du jetzt flugs auf unsere  LINKLISTE und kuckst dir an, wat der Gunnar da unter dem Namen Ongerbarmen gerade aufbaut... Ja, Atti, auch du!

Hier die nette Seite:  http://wupperkrampen.npage.de/willkommen_18652571.html

 

1 Kommentar Günter van Ongerbarmen am 21.11.10 11:16, kommentieren

Die Krampen

Da fehlte mir noch wat zum Gucken

 

Günter van Ongerbarmen am 21.11.10 11:18, kommentieren