Unterbarmen

De Krampen empfingen das neue Jahr

Et war toff son paar olle Gesichter wear tu senn. Getz wollt ich mich wat unterhalten, hatten schon et gute Gerät vom Geers leiser gestellt, söss hasse so Störgeräusche, de Beschallung war zu laut. Jetz konnt ich abber auch nich den Dieter verstehn, de Schwester vom Kalli Huckenbeck mussten immer nah annet Ohr, nix dagegen, blos verstonn war nix. Kann ja sein dattet wat wichtiges war..? Man weet et nich. Da dat mitm Hören nicht klappten, ging ich mal rum, auch um mal n'paar Fottos zu machen.

De Beleuchtung im Pirat war aber am betreffenden Abend mehr auf Kändelleit-Dinner ausgelegt. Getz wollt ich ja nu nich mit den Konsorten vonne Krampen schmusen, sondern wat toffes an Bandbilder machen, mussten ich dä driet Blitz auspacken. Datt dat nix is, kammer senn. Als ich nu dat Gerät im Ohr widder auf "Go" gestellt hatten, konnt ich die Massen im Sall zwar nich mehr verstehn, abber, worum se so gut drauf warn, de Krampen ließen nix unversucht die tobenden Weiber zum Stützstrumpf-schmeissen zu animieren. Als ich beim Herumwandeln zwischen notgeparkten Rollatoren mich auch noch fast auf die Fresse gelegt hatten, un kein Zivi der herumstehenden Massen bereit war mich aufzufangen, band ich mich wieder gegen Umkippen gesichert an der Theke fest.

Mein im vorletzten Jahr vergifteter Labrador, zwang mich dann, an seine Marotte schon mal in die Bude zu kacken erinnert, alsbald den Weg nach Hause zu nehmen. Beim nächstenAuftritt, wo auch immer, zieh ich dem Jung ne Pampers an oder bring ihn mit, dann können sich die gelangweiletn Zivis um ihn kümmern, ehrlich!
En paar Fottos mit Blitz sin hier: http://unterbarmen.im-wuppertal.de/Contents/Bilder2Ebene/Krampen/GalleryKrampen/index.html

Günter van Ongerbarmen am 31.1.11 17:57

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen